KIlimanjaro Bernhard Flack

Der vierte Tag

Montag, 17. Juli 2006, .......


früh morgen fertigmachen für die Breakfast Wand 
Flack / Groß

noch schnell zur Toilette 
Flack / Groß

luxus ist was anderes 
Flack / Groß

diese Wand wollte bezwungen werden 
Flack / Groß

hier mal eine Vergrößerung 
Flack / Groß

Handarbeit war von Nöten 
Flack / Groß
Foto von Michael Sorg

die Breakfast Wand ist geschafft
Flack / Groß

einer der vielen Wegweiser
Flack / Groß

unwirklich wie eine Mondlandschaft
Flack / Groß

unbedingt wichtig, viel trinken und auch regelmäßig eine Pause einlegen
Flack / Groß

Das Etappenziel schon im Visier, aber bestimmt noch 2,5 Stunden entfernt
Flack / Groß

Nur wer schon diesen Trail gelaufen ist, kann sich vorstellen, dass wir Todesangst um diese beiden Koreaner hatten
Flack / Groß

Georg wollte sich nur noch erfrischen, hatte keinen Blick mehr für die fantastische Aussicht aus diesem Tal
Flack / Groß

diesen Ausblick auf unser Ziel, den meinte ich
Flack / Groß

man kann sich diese Weite und Steilheit gar nicht vorstellen
Flack / Groß

Karanga Hut, wir sind fast im Camp
Flack / Groß

Karanga ca. 4100 m, ein total schiefer Lagerplatz
Flack / Groß

der Koch gab sich große Mühe, sowas wie Pommes in einer Wüste bei  4100 m, Flack / Groß

nach dem Essen noch ein wenig aklimatisieren
wir sind schon verdammt nah dran
Flack / Groß

und jetzt erst einmal ein wenig schlafen
Flack / Groß

bald geht es weiter

  5. Tag